Besonders seitdem „Kanzler“ Sebastian Kurz de facto Zwangstests verkündet hat, trendet auf Twitter der Hashtag #KurzMussWeg. Es soll nämlich am 16. und 17. Jänner 2021 einen neuerlichen Anlauf zu Massentestungen geben; wer sich weigert, daran teilzunehmen, muss ab dem 18. Jänner in Quarantäne, kann sich aber „freitesten“. Es gibt zahlreiche Berichte, wonach Tests gesundheitliche Folgen haben, sodass man sie wohl als strafbaren Eingriff in die körperliche Unversehrtheit werten muss (BTW: Hat sich Innenminister Karl Nehammer wirklich testen lassen?).  Dabei gibt es inzwischen sogar einen neuen Test, der Corona- von Grippeviren unterscheiden soll; nun wissen wir wohl auch, wo die Grippe hinverschwunden ist, denn sie wurde schlicht zu Corona. Wegen der Grippe werden also Menschen drangsaliert, weggesperrt, eingeschüchtert, wird die ruiniert? Weil der Mainstream bloß der Propaganda dient, wissen die meisten Menschen mit Begriffen wie Great Reset noch nicht viel anzufangen, doch es geht darum, eine globale Diktatur zu errichten. Es ist von den faschistischen Planern im Hintergrund durchaus gewollt, dass einige übereifrig agieren – man sah dies ja auch früher schon in totalitären Systemen.

Wir können durchaus erkennen, dass die Regierung nichts mit Artikel 1 der Bundesverfassung zu tun hat, wonach alles Recht vom Volk ausgeht; nicht zum ersten Mal agiert Kurz so, als habe er Richtlinienkompetenz, was Rudi Anschober alt aussehen


Wie ist Ihre Reaktion?

confused confused
1
confused
fail fail
0
fail
love love
2
love
lol lol
2
lol
omg omg
1
omg
win win
0
win