Bemerkenswertes Filmmaterial ist aufgetaucht, das zu beweisen scheint, dass der - einige Menschen magnetisch macht. Ein Video von The Liberty Broadcast testet, ob ein Magnet an der Einstichstelle haftet, wie bereits in zahlreichen viralen Videos in den sozialen Medien zu sehen ist.

Die Theorie soll bereits von Newsweek und anderen Mainstream-Medien entlarvt worden sein, doch nun sind weiter Videos aus Austin im Bundesstaat Texas aufgetaucht, da haftet der Magnet immer noch an den Impfstellen.





Newsweek schrieb: „Die Magnete scheinen an der Stelle zu kleben, an der die Corona- verabreicht worden wäre (was ein Beweis für die Mikrochip-Verschwörungstheorie wäre). Aber haben Newsweek mitgeteilt, dass ein Magnet wegen der Injektion nicht am Arm einer Person haften bleibt.“

Auch andere „Faktenchecker“ sind sich ihrer Sache sicher. Es gibt nichts in den Corona-Impfstoffen, was den Arm magnetisch machen würde, so die DPA. Und AFP stellt fest: Nein, Corona-Impfstoffe lassen keine Magnete an der Haut haften.

Mittlerweile tritt das Phänomen weltweit auf:






Da sich die weiterhin als real erweist, stellt sich die Frage: Warum versucht das Establishment, sie zu verbergen?

Ein Grund könnte sein, dass die Nachricht über eine Injektionsstelle, die sich magnetisiert hat die Menschen wahrscheinlich alarmieren und sie davon abhalten würde, den Impfstoff zu nehmen.

Ein unheimlicheres Motiv könnte jedoch sein, dass das medizinische Establishment versucht, die Öffentlichkeit im Dunkeln zu lassen, dass die Impfstoffe enthalten, die für die Massenbewusstseinskontrolle synthetisiert wurden.

Was auch immer der Grund ist, das zufällige Straßenexperiment oben beweist, dass das Phänomen definitiv bei bestimmten geimpften Bürgern der Bevölkerung auftritt.


Wie ist Ihre Reaktion?

confused confused
4
confused
fail fail
2
fail
love love
0
love
lol lol
0
lol
omg omg
4
omg
win win
2
win